In der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen werden Flüchtlingsfamilien bereits bei ihrer Ankunft und während ihres dauerhaften oder vorübergehenden Aufenthalts bei uns intensiv betreut und unterstützt. Ziel einer sozialen Flüchtlingshilfe ist, dass

  • sich die Neubürger nach den Schrecknissen, die eine Flucht sowie die vielfältigen Fluchtgründe darstellen, in ihrer neuen Heimat möglichst rasch zurechtfinden,

  • unsere neuen Nachbarn Bruchhausen-Vilsen als freundliche Gemeinde mit freundlichen Menschen kennenlernen und

  • das „Leben in der Fremde“ trotz des Heimatverlustes schätzen lernen.

Fahrradkurs in Martfeld | Juni 2016


Impression vom Maifest 2016
Impression vom Maifest 2016

Eine Intensivbetreuung zu Beginn des Aufenthaltes wird einen einseitigen Rückzug in ausschließlich nationale, ethnische oder familiäre Bezüge verhindern und die Integration und Teilhabe erleichtern können.

 

LEBENSWEGE BEGLEITEN leitet seit April 2015 - mit Rathaus und Politik in Bruchhausen-Vilsen vereinbart - die Koordinierung der Flüchtlingshilfe und die soziale Betreuung von Flüchtlingsfamilien. Eine Bilanz in der Kreiszeitung.

Beides ist ohne Ehrenamtlichkeit - hier und hier zwei Beispiele - nicht möglich. Wenn Sie helfen möchten, aktiv werden möchten, Ideen und Kompetenzen haben, sind Sie sehr willkommen:

 

meina-fuchs@lebenswege-begleiten.de

 

judit-hirscher@lebenswege-begleiten.de

 

ingo-rahn@lebenswege-begleiten.de

 

Nehmen Sie teil am Runden Tisch Flüchtlingshilfe in Ihrer Gemeinde:

 

Bruchhausen-Vilsen

Asendorf

Schwarme | Martfeld

 

Die Syker Kreiszeitung zu unserer Arbeit.

Der Weser-Kurier zu unserer Arbeit

 

Das Kreiszeitungsinterview zu "1 Jahr Flüchtlingshilfe""
Das Kreiszeitungsinterview zu "1 Jahr Flüchtlingshilfe""
Deutschkurs mit Matzi Seehausen.
Deutschkurs mit Matzi Seehausen.

Anfahrtsroute berechnen
von:
nach: